Teilen:
San Nicolas
Aruba
12° 26' 0.6612" N, 69° 54' 24.8652" W
AW

Der einst kleine Fischerort San Nicolas entwickelt sich immer mehr zu einem Anziehungspunkt für Touristen. Vor allem Donnerstag, wenn beim Straßenfest, die Carubbian Night gefeiert wird, strömen Einheimische und Gäste aus ganz Aruba in den Süden der Insel. Ansonsten geht es in dem charmanten Städtchen eher ruhig zu. Jahrelang war Charie’s Bar der Hauptgrund für Besuche an diesem Ende der Insel. Die Bar ist bereits seit den 1940er Jahren berühmt, als Taucher anfingen, ihre Unterwasserfunde an den Wänden aufzuhängen. So wurde sie in den letzten Jahrzehnten zu einem kleinen Museum. Heute ist San Nicolas ein touristisches Ziel. Geschäfte und Restaurants entlang der Hauptstraße wurden renoviert. Sie spiegeln die Geschichte der Stadt, als Seeleute hier ihre Landgänge verbrachten, um die Gastfreundschaft der Einheimischen zu genießen. Viele Einwohner von San Nicolas stammen ursprünglich aus der englischen Karibik, so dass hier auch Steeldrumklänge nicht ungewöhnlich sind.

San Nicolas ist die zweitgrößte Stadt Arubas nach der Hauptstadt Oranjestad.