Teilen:

Im September wird Aruba wieder vom Strandparadies zum Kulturmekka: das One Happy Island steht dann ganz im Zeichen der Kunstmesse Aruba Art Fair. Zentrales Thema ist “einheimische” Kunst und deren Schöpfer. Neben bildender Kunst werden auch darstellende Kunstformen wie Tanz, Theater, Poesie oder Musik gezeigt.

Künstler aus aller Welt schaffen aus ikonischen Gebäuden wie der Nationalbibliothek oder dem Setar Building ihre ganz persönlichen Kunstwerke, die allesamt die farbenfrohe Kultur und das reiche Erbe der Insel wiederspiegeln.

Ziel der Aruba Art Fair ist es, das reiche kulturelle Erbe Arubas zu präsentieren und in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei wird ein großes Augenmerk auf das Facettenreichtum gerichtet, traditionelle Ausdrucksformen werden neben modernen Stilrichtungen gezeigt und auch Werke aus dem Bereich Mode und Design finden ihren Platz.

Während der Messe wird Kunst nicht nur gezeigt und verkauft sondern auch geschaffen. Bei drei Wettbewerben kann sich auch die Bevölkerung kreativ einbringen:

Weitere Informationen unter www.arubaartfair.com