Teilen:
Eagle Beach
5 Traumstrände auf Aruba

1) Für Naturliebhaber: Eagle Beach mit Divi-Divi-Bäumen
Wer an Aruba denkt, denkt zuerst an die grünen Bäume vor weißem Sand und türkisfarbenem Meer. Sie wachsen auf dem Eagle Beach an der Nordwestküste. Es ist der längste Strand auf Aruba, er ist 150 Meter breit. Der Reiseführer „Rough Guide“ hat ihn 2014 zum besten Strand der Welt gekürt. Schatten findet ihr hier unter den Bäumen oder unter einem der Natursonnenschirme aus Palmblättern (Palapas).

2) Für Tierfreunde: Renaissance Privat Island mit Flamingos 


Es war ein fast unwirkliches Bild: Auf langen Beinen stolzierten bei meinem Besuch auf der Privatinsel sechs Flamingos am Meer entlang. Sie waren gar nicht scheu und ihr könnt sie mit dem Futter glücklich machen, das es am Strand zu kaufen gibt.

Hotelgäste des Renaissance Aruba nutzen die Privatinsel kostenlos. Ihr seid in einem anderen Hotel untergebracht? Dann ist der Flamingobesuch gegen eine Gebühr für einen Tagespass möglich. Von Oranjestad aus seid ihr mit dem Wassertaxi in 10 Minuten dort.

3) Für Familien: Baby Beach 


Dieser Strand im Südosten der Insel wird seinem Namen gerecht: Der Baby Beach hat so flaches Wasser, dass er auch für kleine Kinder geeignet ist. Mir reichte das Wasser nur bis zu den Knien. Zum Schwimmen war die Lagune für mich also weniger passend, zum Sonnenbaden am Strand dagegen sehr.

4) Für Schwimmer: Druif Beach 


Dieser Strand hat mein Herz gewonnen: Dort lag mein Divi All Inclusive Hotel (4 Sterne), mein Bungalow hatte Strandblick. Direkt nach meiner Ankunft auf Aruba ging ich an den Strand. Dort stand ich unter Palmen und blickte auf den langen, wenig bevölkerten Sandstreifen.

Ich stieg ins kühle Wasser, das relativ schnell tief wurde. Für kleine Kinder ist dieser Strand also weniger etwas, er ist besser geeignet für alle, die schon schwimmen können – die Wellen sind teilweise recht hoch. Dann ist es jedoch wunderschön, sich von den Wellen schaukeln zu lassen und dabei auf den Sonnenuntergang zu warten.

5) Für Erlebnishungrige & Sportfans: Palm Beach 


Ihr wollt Action und Bewegung im Urlaub? Der Strand, an dem am meisten los war, war Palm Beach - nördlich des Eagle Beach an der Westküste gelegen. Hier gibt es viele große Hotels, Cafés, Strandbars und Sportmöglichkeiten.

An der Moomba Strandbar gingen wir Beach Tennis spielen. Aruba ist eine der größten Beach Tennis Nationen der Welt: Jedes Jahr im November findet hier das wichtigste Turnier der Szene statt. Das Laufen über den warmen Sand und das Aufschlagen machten großen Spaß.

Danach konnten wir uns im Meer abkühlen. Einige probierten auch Stand Up Paddling aus. Bei ruhigem Meer ist es toll, auf dem Surfbrett zu stehen und dabei vorwärts zu paddeln.

Welchen Strand auf Aruba würdet ihr gerne einmal besuchen?

 

About the blogger: Anja Beckmann
Ein Jahr Weltreise war Anja nicht genug, es zieht sie immer wieder in die Ferne - der Sonne entgegen. Sie liebt endlos weite Strände, Palmen und Wassersport. An Aruba mag sie besonders, wie abwechslungsreich die Insel ist. Ihr Lieblingsstrand ist Druif Beach und sie hat sich in die Flamingos von Renaissance Island verliebt. Von ihren Reiseerlebnissen erzählt sie seit 2012 auf www.travelontoast.de, einem der führenden deutschsprachigen Reiseblogs.