Teilen:
Oranjestad
Oranjesatd Aruba

Arubas Hauptstadt ist eine einzigartige Mischung aus Altem und Neuen: Bezaubernd restaurierte historische Gebäude, wie das grüne “Stadhuis” (Rathaus), wo rechtskräftige Eheschließungen stattfinden können, eine geschäftige Hafenstadt, bunte Kunstgalerien und eine riesige Auswahl an internationalen Boutiquen und glänzenden Juweliergeschäften verleihen Oranjestad einen besonderen Charme. Mit der neuen Straßenbahn, die am Kreuzfahrtterminal startet, kann man all dies für einen ersten Eindruck in Augenschein nehmen. Ein reizvoller Park führt entlang der Küste von der Stadt bis zum Flughafen. Oranjestad ist ebenfalls ein Mekka für Nachtschwärmer: zahlreiche Restaurants, Cafes, Clubs, Lounges, Bars und Casinos.

Arubas ältestes Gebäude, das Fort Zoutman, wurde 1798 errichtet, um die Stadt vor Piraten zu schützen. Der 1806 erbaute Willem III Tower war ursprünglich als Leuchtturm und öffentlicher Uhrenturm gedacht. Zwischen den beiden Gebäuden befindet sich das historische Museum. Es beherbergt eine permanente Ausstellung der wichtigsten Stationen in Arubas Geschichte sowie wechselnde andere Themen. Dienstags 18.30 Uhr lohnt sich der Besuch des wöchentlichen Bon Bini Festivals. Im Innenhof des Museums wird die Geschichte der Insel mit historischen Tänzen, traditionellen Kostümen, lokaler Musik, Kunst und kulinarischen Kostproben lebendig.

In der Nähe des Parlaments Gebäudes befinden sich Denkmäler von einflussreichen Politikern, wie Jan Hendrik Albert (Henny) Eman, Cornelis Albert (Shon) Eman und Betico Croes. Die Statue von Königin Wilhelmina der Niederlande steht in dem nach ihr benannten Park. Hier werden ebenfalls die Nationalhelden des Zweiten Weltkrieges geehrt, wie der gebürtige Boy Ecury, der als Wiederstandskämpfer für die Niederlande gefallen ist. Das Haus seines Vaters (ein einflussreicher Geschäftsmann) wurde zum Archäologischen Museum umgewandelt, das Arubas indianisches Erbe eindrucksvoll präsentiert.

Das Cas di Cultura ist Arubas Nationaltheater, wo lokale sowie auch internationale Künstler das ganze Jahr über auftreten.

In früheren Zeiten war Arubas Wirtschaft vom Anbau und Export der Aloe abhängig. Das Aloe Museum mit Fabrik, das sich seit 1890 auf der Hato Plantation außerhalb von Oranjestad befindet, erzählt die faszinierende Geschichte von Arubas „grünen Gold“.